Auto, Finanzen, Kredit

Autokredit

Sie wollen sich ein neues Auto kaufen und sehen bei den Angeboten immer auch die Finanzierungsangebote. Doch hat die Bank des Autoherstellers immer die günstigsten Konditionen oder lohnt ein Vergleich? Wie hoch sind die Gesamtkosten? Wir schauen uns das heute einmal genauer an.

Die Ausgangslage

Ein neues Auto ist teuer. Selbst ein gebrauchtes Auto kostet immer noch eine Stange Geld. Grundsätzlich sollte man ja versuchen einen Kredit zu vermeiden. Wenn ein Auto jedoch 25.000 Euro oder noch mehr kostet, ist das leichter gesagt als getan. Daher werden viele Autokäufe über einen Kredit finanziert.

In der Regel kommt das erste Angebot direkt vom Händler, genauer gesagt von der Autobank des Händlers. Hat man dort ein Auto gefunden, dass einen interessiert, stehen meistens gleich Finanzierungsangebote mit auf dem Preisschild. Doch ist das tatsächlich die günstigste Variante?

Immerhin kann man beim Autohändler teilweise einen hohen Rabatt aushandeln, wenn man das Auto bar bezahlt. Inzwischen gibt es auch die Möglichkeit direkt im Internet seinen Wagen zu bestellen und liefern zu lassen. Auch die Abholung in einem anderen Bundesland kann sich lohnen.

Den Kredit für die Finanzierung können Sie in diesem Fall im Internet über Vergleichsportale (siehe unten) sichern. Häufig sind diese um einiges günstiger, wenn man das mit der Autobank des Herstellers vergleicht.

Suchen Sie für Ihr gewünschtes Auto das günstigste Angebot

© Jürgen Fälchle – Fotolia.com

Sie haben sich auf ein Fahrzeug festgelegt und wollen dieses kaufen? Sie können ihn häufig auf der Internetseite des Herstellers gleich für sich konfigurieren. Dann vergleichen Sie einmal Ihren stationären Händler mit Online-Händlern in ganz Deutschland.

Egal ob nun Neu- oder Gebrauchtwagen: Sehr häufig lässt sich beim Online-Kauf etwas sparen. Mit dem Online-Preis im Hinterkopf haben Sie eine Verhandlungsgrundlage für den Besuch bei ihrem stationären Händler vor Ort.

Suchen Sie sich den günstigsten Autokredit

Sobald Sie einen günstigen Preis für Ihr Fahrzeug herausgesucht haben, konzentrieren Sie sich auf die Finanzierung. Hierbei lohnt sich natürlich auch der Vergleich im Internet. Aber auch regionale Banken haben attraktive Angebote, so dass ein Vergleich lohnt.

Für die Fahrzeugfinanzierung kommt ein klassischer Ratenkredit in Frage. Ein Autokredit ist häufig etwas günstiger als der normale Ratenkredit, da das Fahrzeug selbst als Sicherheit dient. Somit ist das Risiko für die Bank geringer. Einige Banken geben das dann auch an ihre Kunden weiter.

Beachten sollte man bei einer Fahrzeugfinanzierung über einen Autokredit, dass der Kfz-Brief in der Regel bei der Bank hinterlegt ist. Aus rechtlicher Sicht gehört das Fahrzeug während der Zeit der Finanzierung der Bank. Wenn Sie aus finanziellen Gründen Ihr Auto verkaufen möchten, müssen Sie die Bank wieder mit ins Boot holen.

Übrigens: Bei der Finanzierung von gebrauchten Fahrzeugen sollte man genau hinschauen, natürlich sollte man das immer tun. Häufig ist das Alter des Fahrzeugs entscheidend für die Kreditvergabe. Manche Banken akzeptieren möglicherweise ein älteres Auto nicht als Sicherheit.

Das Angebot vom Autohändler

Sie sind nun bestens vorbereitet und haben im Internet bereits Ihren Fahrzeugpreis und die Kreditkonditionen ermittelt. Nehmen Sie die Angebote mit zum Termin bei Ihrem Autohändler vor Ort. Lassen Sie sich von Ihrem Autohändler ein Angebot für Ihr Auto erstellen. Hierbei können Sie auf Ihre Internetrecherche hinweisen. In der Regel versucht der Händler Sie als Kunden zu gewinnen und kommt mit dem Preis entgegen.

Im zweiten Schritt sprechen Sie ihn auf eine mögliche Finanzierung an. Diese beiden Angebote können Sie nun zu Hause in Ruhe vergleichen.

Vergleichen Sie die Angebote

Nachdem Sie nun das Angebot vom Händler und aus dem Internet haben nehmen Sie sich die Zeit und vergleichen beides miteinander. Achten Sie hierbei auf die folgenden Punkte:

  • Listenpreis des Fahrzeuges
  • Wieviel Rabatt bekommen Sie im Internet oder beim Händler
  • Müssen Sie eine Anzahlung leisten
  • Kommen weitere Kosten, wie die Überführung dazu
  • Laufzeit und Effektivzins des Autokredites
  • Höhe der Schlussrate (Kann diese finanziert werden?)

Auch das Kleingedruckte im Kreditvertrag ist wichtig. Sie können bares Geld sparen, wenn Sie den Kredit möglichst schnell wieder abzahlen. Daher sollten Sondertilgungen oder die frühzeitige Ablösung möglich sein. Die Bank darf höchstens 1 Prozent der Restschuld als sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Autokredit-Vergleich