Heizkosten sparen, Heizung

Heizung entlüften und damit Heizkosten sparen

Um Heizkosten, und somit auch Haushaltskosten zu sparen, sollten Sie regelmäßig die Heizung entlüften. Wenn der Heizkörper nicht mehr gleichmäßig warm wird und gluckernde Geräusche von sich gibt, sollten Sie diesen entlüften. Die Luft im Heizkörper bildet einen zusätzlichen Widerstand in der Heizungsanlage. Hierdurch kann der Heizwasserkreislauf nicht mehr reibungslos zirkulieren und der Energieverbrauch kann um bis zu 15 % steigen.

Warum sollte man die Heizung entlüften?

Wie oben bereits geschrieben steigt der Energieverbrauch stark an, wenn die Heizungsanlage Luft enthält. Das liegt daran, dass Luft die Wärme schlechter leiten kann als Wasser. Haben Sie Luft im Heizungssystem werden die Heizkörper nicht mehr ausreichend erwärmt. Es wird mehr Heizleistung benötigt um die Räume zu erwärmen und hierdurch steigt der Energieverbrauch.

Wie entlüftet man die Heizung richtig?

© M. Schuppich – Fotolia.com

Wenn Sie Ihre Heizungsanlage entlüften möchten benötigen Sie einen Entlüftungsschlüssel. Diese erhalten Sie bereits für kleines Geld im Baumarkt oder Fachhandel. Zusätzlich benötigen Sie einen kleinen Eimer, damit Sie Heizungswasser auffangen können, falls dieses austritt.

Als erstes drehen Sie alle Heizkörper im Haus komplett auf null. Nun gehen Sie zum ersten Heizkörper und drehen diesen voll auf 5. Mit dem Entlüftungsschlüssel können Sie das Entlüftungsventil am Heizkörper öffnen. Sie hören einen Pfeifen oder Zischen, da die Luft aus dem Heizkörper entweicht. Gleichzeitig merken Sie, dass der Heizkörper warm wird.

Wenn das Pfeifen aufhört und Wasser aus dem Entlüftungsventil austritt, verschließen Sie das Ventil wieder mit dem Entlüftungsschlüssel. Diesen Vorgang wiederholen Sie nun an allen Heizkörpern im Haus.

Kontrollieren Sie immer den Druck in Ihrer Heizungsanlage. Durch die entweichende Luft sinkt der Druck in der Gesamtanlage. Achten Sie darauf, dass der Druck über 1,2 Bar liegt. Wenn der Druck zu niedrig ist, wird die Heizungsanlage in der Regel automatisch abgeschaltet.

Selbstentlüftende Ventile

Wenn Sie nicht regelmäßig selbst die Heizungsanlage entlüften möchten können Sie auch sogenannte selbstentlüftende Ventile einbauen. Hierdurch können die Heizkörper automatisch entlüftet werden.

Die Umrüstung der Ventile kann mit Heimwerkerkenntnissen auch selbst durchgeführt werden. Die Kosten für die Umrüstung eines Einfamilienhauses liegen bei ca. 50 Euro. Dafür sparen Sie aber sofort dauerhaft Heizkosten.