Finanzen, Girokonto

Kriterien für ein optimales Girokonto

Zur Zeit befinden sich viele Banken in einem hart geführten Konkurrenzkampf. Mit großangelegten Kampagnen werben die Geldinstitute um die Gunst der Kunden. Wenn Sie ein neues Girokonto eröffnen oder Ihre bestehende Kontoverbindung wechseln möchten, finden sie jetzt die besten Voraussetzungen. Allerdings gibt es bei der Wahl des richtigen Girokontos einige wichtige Kriterien, die Sie beachten sollten.

Welches Girokonto ist das richtige?

Ein Girokonto ist nur dann das richtige, wenn es optimal auf Ihre Bedürfnisse als Bankkunde zugeschnitten ist . Vor allem sollte das Konto kostenlos sein. Für viele Banken ist das mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, allerdings nicht für alle. Einige Bankeninstitute versprechen Ihren Neukunden sogar eine geldwerte Prämie. Meist handelt es sich dabei um ein Startkapital von 50 bis 100 Euro. Jedoch sollte die Prämie auf keinen Fall das entscheidende Auswahlkriterium für das neue Konto sein, denn auch andere Aspekte wie Service, Guthabenverzinsung sowie Überziehungszinsen spielen eine wichtige Rolle bei der Wahl Ihres passenden Girokonto.

Überziehungszinsen können zur Kostenfalle werden

Insbesondere die Überziehungszinsen können schnell zur Kostenfalle werden. Während die Zinsen für das Guthaben äußerst gering ausfallen, sind die Gebühren für Dispositionskredite und deren Überziehung oft erheblich. Gute Geldinstitute bewegen sich dabei bei einem Zinsniveau unterhalb der zehn Prozentmarke. Andere verlangen hingegen weit über 15 Prozent an Überziehungszinsen. Hier sollten Sie die diesbezüglichen Konditionen der verschiedenen Banken, eventuell mittels eines kostenlosen Online-Vergleichsportal, genau vergleichen. Das schützt vor bösen Überraschungen und es spart Geld.

Welche Kriterien sind wichtig bei der Wahl des neuen Konto ?

© fox17 – Fotolia.com

Folgende Kriterien sollten Sie bei der Wahl Ihres Girokonto unbedingt beachten:

  • Wahl einer Filial- oder Direktbank
  • das Konto ist kostenlos
  • es gibt keinen monatlichen Mindesteingang
  • Höhe der Dispozinsen
  • kann kostenlos Geld abgehoben werden
  • werden kostenlose EC-und Kreditkarten angeboten
  • gibt es eine Prämie

Welche Bank soll es sein?

Wenn Sie ein neue Bankkonto eröffnen wollen, sollten Sie Sich zunächst Gedanken machen, ob es eine Filialbank oder eine Online-Direktbank sein soll. Für eine Filialbank spricht, wenn Ihnen eine persönliche Betreuung wichtig ist und Sie den Kundenservice regelmäßig nutzen. Kommt es Ihnen jedoch hauptsächlich auf das Sparen von Kontoführungskosten und die Guthabenverzinsung an, ist eine der sogenannten Direktbanken die bessere Wahl.

Bargeld abheben kann teuer werden

Sie wollen überall und zu jeder Zeit über Ihr Geld verfügen? Dann sollten Sie bei der Wahl ihrer Bank darauf achten, dass diese über ein gut ausgestattetes Netz an Geldautomaten verfügt. Zudem sollten Sie sich informieren, wie hoch die Kosten für Abhebungen bei Fremdbanken in Deutschland und vor allem im Ausland sind. Hier kann das neue Konto schnell zum Eurograb werden. Auch wenn die Europäische Union diesbezüglich eine allgemein gültige Gebühr plant, wird die Realisierung noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Fazit:

Wer heute ein neues Girokonto eröffnen möchte, hat die Qual der Wahl. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Filial- oder Direktbank handelt. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, sollten Sie unbedingt eines der kostenlosen Online-Vergleichsportale nutzen. Hier finden sie mit wenigen Klicks schnell und bequem Ihr passendes Girokonto bei einer seriösen Bank.