Strom, Strom sparen

Mit der Mikrowelle Strom sparen

Haben Sie eine Mikrowelle zu Hause? Dann kennen Sie die Vorteile der schnellen Zubereitung von Speisen. Richtig angewendet, kann man mit der Mikrowelle Strom sparen. Lesen Sie hier wie.

Die Mikrowelle

Eine Mikrowelle kann Speisen in sehr kurzer Zeit zubereiten. Gerade Single-Haushalte werden es vermutlich zu schätzen wissen, dass eine Speise in maximal 5 Minuten fertig ist, ohne dass großartig vorher gekocht werden muss.

Ideal für kleinere Speisen

Für kleinere Speisen oder Gemüse eignet sich die Mikrowelle hervorragend. Durch die kurze Zeit, wird weniger Energie benötigt als ob man das Gemüse zum Beispiel auf dem Kochfeld vom Herd erhitzt.

Wenn Sie jedoch etwas eingefrorenes aus dem Tiefkühlschrank auftauen möchten, sollten Sie hierfür nicht die Mikrowelle verwenden. Selbst in der Auftaustufe verbraucht die Mikrowelle noch immer viel Strom. Zum Auftauen sollten Sie die Lebensmittel rechtzeitig aus der Tiefkühltruhe holen.

Weitere Energiespartipps für die Mikrowelle

© hugin1 – Fotolia.com

Machen Sie einmal die Tür Ihrer Mikrowelle auf. Bei vielen Modellen wird sofort die Beleuchtung im Innenraum angeschaltet. Daher sollten Sie am besten die Tür immer geschlossen halten oder bei der Auswahl einer Mikrowelle darauf achten, dass diese nach ein paar Minuten ausgeschaltet wird.

Außerdem haben sehr viele Mikrowellen ein Display mit Uhr eingebaut. Das ist zwar praktisch, kostet jedoch auch Strom. Wenn Sie noch weitere Uhren in der Küche haben, können Sie den Stecker der Mikrowelle ziehen, wenn Sie diese nicht benötigen.

Mikrowelle tauschen – Worauf Sie achten sollten

Der technische Fortschritt ist schon enorm. Wenn Ihre Mikrowelle bereits älter ist und noch keine Kennzeichnung einer Energieeffizienzklasse hat, kann man auch über den Austausch nachdenken. Alle großen Hersteller bieten Mikrowellen an. Zeitweise gibt es diese sogar beim Discounter. Man muss da einfach mal die Angebote vergleichen. Eine Auswahl an interessanten Modellen finden Sie hier: