Strom, Strom sparen, Wasser, Wasser sparen

Sparen mit der Spülmaschine

Haben Sie in Ihrer Küche eine Geschirrspülmaschine angeschlossen? Wenn ja, ist das super. Sie können damit, im Vergleich zum Abspülen mit der Hand, nicht nur Wasser sondern auch Strom sparen. Wenn Sie keine Spülmaschine haben, sollte man einmal prüfen ob man eine Geschirrspülmaschine anschließen kann. Es gibt inzwischen sogar kleine Tisch-Spülmaschinen. Auf jeden Fall wird es Sie bei der Jahresverbrauchsabrechnung für Energie freuen.

Benutzen Sie die Spülmaschine

Eine Geschirrspülmaschine benötigt weniger Energie, als wenn Sie heißes Wasser als Sie für das Abspülen mit der Hand benutzen. In der Spülmaschine sind die einzelnen Programme und Abläufe inzwischen so Energieeffizient gelöst, dass man mit der normalen „Handwäsche“ da nicht heran kommt. Wenn Sie warmes aus dem Wasserhahn nutzen muss dieses ja auch vorher irgendwie erwärmt werden. Entweder wird es aus dem Warmwasserspeicher der Heizung entnommen oder es läuft im schlimmsten Fall durch einen Durchlauferhitzer. Es wird in der Regel für die Erwärmung mehr Energie aufgewendet, als im Geschirrspüler.

Ausnahme von dieser Regel

© Pixelot – Fotolia.com

Eine Ausnahme würde bestehen, wenn Sie eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach haben und Ihr heißes Wasser damit produzieren. Leider trifft das auf die meisten Haushalte nicht zu. Wenn Sie jedoch eine Solarthermie-Anlage nutzen, können Sie den Wasserzulauf für die Spülmaschine an der Warmwasser-Leitung anschließen. Die Spülmaschine muss dann noch weniger Wasser erwärmen und kann hierdurch noch mehr Energie sparen.

Das Geschirr nicht vorspülen

Manchmal sieht man es in der Fernsehwerbung für Geschirrspülmaschinen-Tabs: Jemand ist dabei Pfannen etc. vorzuspülen, damit sie in der Spülmaschine sauber werden. Das ist zwar gut gemeint, verbraucht jedoch unnötig viel Energie. Sie benutzen wieder das heisse Wasser und die Spülmaschine muss trotzdem laufen. Die Geschirrspülmaschinen haben heutzutage Programme für starke Verschmutzungen. Im übrigen wirken die Tabs aus der Fernsehwerbung wirklich ganz gut.

Die Spülmaschine voll beladen

Es ist egal ob die Geschirrspülmaschine halb voll oder voll beladen ist, der Energie- und Wasserverbrauch ist gleich. Ist die Maschine nur halbvoll, muss man sie häufiger laufen lassen und verbraucht mehr Energie. Daher sollten Sie die Spülmaschine voll beladen.

Nutzen Sie das Sparprogramm

Die Spülmaschinen verfügen neben den Standardprogrammen auch über ein Sparprogramm. Für normal verschmutztes Geschirr ist das vollkommen ausreichend. Wenn Sie Geschirr mit hartnäckigen Verschmutzungen haben, können Sie das normale Spülprogramm nutzen.