Strom, Strom sparen

Sparen Sie Strom mit einem Solar Ladegerät

Fast jeder hat heutzutage ein Smartphone oder ein Tablet-PC und nutzt dieses sehr häufig. Es ist einfach bequem schnell online nach Informationen oder dem Status-Update zu schauen. Genauso gern kann man damit Musik hören oder Videos gucken. Telefonieren kann man übrigens auch mit einem Smartphone 🙂

All diese Funktionen verbrauchen viel Energie. Wenn früher ein reguläres Handy vielleicht einmal in der Woche angeschlossen werden musste, ist es bei einem Smartphone fast einmal am Tag. Bei extremer Nutzung kann es auch mehrmals am Tag sein. Daher braucht der Mensch auch häufig unterwegs ein Ladegerät oder einen Ersatzakku, wie zum Beispiel eine Powerbank. Je nach Nutzungsverhalten kommen somit ein paar Euro dafür im Jahr zusammen.

Geld sparen mit einem Solar-Ladegerät

Sie können sich das Geld zum Akku aufladen jedoch auch komplett sparen. Mit einer einmaligen Investition in ein Solar-Ladegerät werden Sie unabhängig von der Steckdose. Den Strom zum Laden Ihres Smartphones oder Tablet produzieren Sie einfach selbst.

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Solar-Ladegerätes achten?

© 3dkombinat – Fotolia.com

Am Markt für Solar-Ladegeräte haben sich momentan zwei Möglichkeiten als Standard durchgesetzt. Zum einen ist das ein reines Solar-Ladegerät, welches Sie direkt mit dem Smartphone oder Tablet verbinden.

Die zweite Möglichkeit ist ein Solar-Ladegerät mit kombinierten Akku. Bei dieser Möglichkeit wird nur der Akku geladen und man schließt an diesen Akku sein Smartphone oder Tablet an. Der Vorteil hierbei liegt ganz klar auf der Hand. Während Sie beim ersten Ladegerät ständig Tageslicht oder direkte Sonneneinstrahlung benötigen, damit das Smartphone vollständig auflädt, können Sie beim zweiten Ladegerät auch einmal nachts laden. Sie entnehmen die Energie hierfür einfach aus dem Akku.

Die Solar-Ladegeräte verfügen in der Regel über einen Micro-USB-Ausgang, mit welchem Sie direkt an Smartphone oder Tablet angeschlossen werden können. MP3-Player und andere Akku-betriebene Geräte können auch häufig damit aufgeladen werden.

Merkmale für ein gutes Solar-Ladegerät

Wenn Sie nun im Elektrofachmarkt stehen oder online ein Gerät erwerben möchten, haben wir hier noch ein paar Tipps für Sie. Somit können Sie gute Solar-Ladegeräte erkennen und auswählen:

  • Die Fläche der Solarzellen
    Achten Sie beim Kauf auf die Fläche der Solarzellen. Natürlich wird das Gerät größer und vielleicht etwas unhandlicher, wenn größere Solarzellen verwendet werden. Der Vorteil ist jedoch, dass größere Solarzellen mehr Strom produzieren und somit der Ladevorgang schneller abgeschlossen ist.
  • Die Qualität der Solarzellen
    Neben der größe hängt die Stromausbeute auch von der Qualität der Solarzellen ab. In ganz günstigen Geräten sind häufig nicht die Spitzen-Panele verbaut, so dass der Ladevorgang wieder länger dauert.
  • Die Leistung
    Wenn ein Solar-Ladegerät 5 V liefert können Sie damit Smartphone und Tablet laden. Wenn es auch noch ein Laptop sein soll, muss es schon die 12 V-Variante sein.
  • Akku-Kapazität
    Wenn Sie ein Solar-Ladegerät mit eingebauten Akku kaufen möchten, sollten Sie auf die Lade-Kapazität des Akkus achten. Es gibt welche mit 1000 Milliamperestunden, womit man heutzutage ein Smartphone nicht mehr vollständig aufladen kann, bis hin zu 20.000 Milliamperestunden und größer. Ideal ist auch eine Ladestandanzeige.
  • Das Gewicht
    Ein Solar-Ladegerät mit dazugehörigen Akku wiegt schnell mal etwas. Wenn Sie unterwegs mobil sein möchten, sollten Sie versuchen das Gewicht zu minimieren. Somit fällt das Gerät im Handgepäck kaum auf.
  • Ausreichend Befestigungsmöglichkeiten
    Ein Solar-Ladegerät sollte am besten auf die Sonne ausgerichtet sein, damit der optimale Wirkungsgrad vorhanden ist. Daher sollten Sie darauf achten, dass zum Beispiel ein Ständer, Saugnäpfe für die Fensterscheibe oder Befestigungsmöglichkeiten für Rucksäcke vorhanden sind.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl an interessanten Geräten: