Allgemein, Wasser, Wasser sparen

Sparen Sie Wasser mit einem Wasserstop für Ihr WC

Viele WC-Spülkästen haben heutzutage eine Wasserspar-Funktion. Diese eignet sich besonders, wenn mal nur ein kleines Geschäft absolviert wurde. Damit lässt sich einiges an Wasser sparen. Wenn immer der komplette Inhalt des Spülkastens genutzt wird, sind das mal eben zwischen 9 und 12 Liter, die einfach in der Toilette verschwinden.

Es gibt jedoch auch noch viele WC-Spülkästen ohne Wasserspar-Funktion. Doch auch diese kann man nachrüsten, wenn sie über einen beweglichen Spülhebel besitzt. Erkennbar ist das am Hebel auf der linken oder rechten Seite des Spülkasten, mit welchem Sie die Spülung auslösen.

Wie funktioniert das?

© Zffoto – Fotolia.com

Wenn normalerweise mit Hilfe des beweglichen Spülhebels der Spülvorgang gestartet wird und sich das Wasser in der Toilette ergießt, kann mit einer Wasserspar-Funktion der Spülvorgang manuell gestoppt werden. Somit kann man bis zu 50 % Wasser sparen.

Bei älteren WC-Spülkästen ist eine solche Taste häufig nicht vorhanden. Hierkann man jedoch im Inneren des Spülkasten ein Gewicht am Spülhebel befestigen. Hierdurch wird der Spülvorgang dann unterbrochen, wenn man die Hand vom Hebel nimmt.

Wie baut man so ein Gewicht ein?

Wenn Sie Ihren WC-Spülkasten nachrüsten möchten, öffnen Sie diesen einfach. Sie sehen von der Mitte aus den beweglichen Hebel nach links oder rechts laufen, mit welchem die Spülung ausgelöst wird.

An diesem Hebel befestigen Sie nun einfach ein Gewicht. Im Fachhandel und in den Baumärkten gibt es hierfür spezielle WC-Spülstoppgewichte, welche Sie verwenden können. Anschließend verschließen Sie den Spülkasten wieder.

Beim nächsten Spülen wird der Vorgang unterbrochen, sobald Sie den Hebel auf der linken oder rechten Seite loslassen.