Auto, Versicherung

Stichtag 30.November, lohnt sich ein Wechsel der Autoversicherung?

Die Kfz-Versicherung hat die Beiträge erhöht, der Service ist schlecht oder die Versicherungsleistungen sind vergleichsweise enttäuschend? Es gibt viele Gründe um die Autoversicherung zu wechseln.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Versicherungswechsel?

Wie jedes Jahr gilt der 30.November als Stichtag für einen Versicherungswechsel. Bis zu diesem Datum muss die schriftliche Kündigung der Fahrzeugversicherung auf dem Tisch Ihrer Versicherungsgesellschaft liegen. Das Abschicken der Kündigung am Stichtag genügt nicht!

Die meisten Autobesitzer planen einen Versicherungswechsel aus finanziellen Beweggründen. Laut Aussage von Michael Bruns, Versicherungsexperte der Zeitschrift „Finanztest“, sind in den letzten Jahren die Preise kontinuierlich gesunken, was zu einem hart geführten Preiskampf unter den Versicherungsunternehmen geführt hat. Doch jetzt scheint sich der Trend zu wenden. Daher muss in der nächsten Zeit mit einer Beitragserhöhung gerechnet werden. Ein Grund mehr sich nach einer anderen Versicherung für Ihr Kraftfahrzeug umzusehen.

Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass zwischen den verschiedenen Preistarifen durch aus eine Differenz von mehreren Hundert Euro bestehen kann. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt lohnt sich daher ein Versicherungsvergleich, denn kurz vor dem Stichtag bieten viele Gesellschaften günstige Versicherungstarife für Ihr Auto an.

Was ist bei der Kündigung der Autoversicherung zu beachten?

© Jürgen Fälchle – Fotolia.com

Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? Dann ist es besonders wichtig auf Kündigungsfristen und Kündigungstermine in der Versicherungspolice zu achten. Nur wenn die Kündigung zum vereinbarten Zeitpunkt bei dem Versicherer ein geht, ist diese rechtsgültig und sie können Ihr Auto bei einer anderen Gesellschaft versichern. Eine Ausnahme besteht allerdings, wenn ein sogenanntes Sonderkündigungsrecht besteht. Ein solches außerordentliches Kündigungsrecht besteht in folgenden Fällen:

  • nach erfolgter Schadensregulierung
  • nach Erhöhung der Versicherungsbeiträge
  • bei einem Fahrzeugwechsel
  • Änderung der Regional-oder Typenklasse des Fahrzeug

In diesen Fällen können sie die Versicherung binnen eines Monats auflösen und das Kraftfahrzeug neu versichern. Im Internet gibt es Kündigungsvordrucke, die kostenlos heruntergeladen werden können.

Wie soll das Auto versichert werden?

Bevor Sie mit dem Versicherungsvergleich beginnen, müssen Sie Sich im Klaren sein, ob Sie für Ihr Kraftfahrzeug nur eine Haftpflichtversicherung oder einen weitergehenden Versicherungsschutz benötigen. Folgende Optionen stehen zur Versicherung Ihres Auto zur Verfügung:

  • normale KFZ-Haftpflicht
    Die Haftpflicht deckt Schäden am Fremdfahrzeug und Personenschäden ab, die beim Unfall durch Ihre Kraftfahrzeug
    entstanden sind.
  • Teilkaskoversicherung
    Bei dieser zusätzlichen Versicherungsform wird Ihr Auto auch gegen unverschuldete Schäden wie Sturmschäden oder
    Einbruchsspuren versichert.
  • Vollkaskoversicherung
    Die Vollkaskoversicherung beinhaltet auch Schäden an Ihrem Kraftfahrzeug, die von Ihnen selbst verursacht wurden.

Welches Sparpotenzial hat ein Versicherungswechsel?

Durch einen Online Versicherungsvergleich lässt sich bequem und schnell die für Sie passende Versicherung für Ihr Auto herausfinden. Dabei lassen sich laut Stiftung Warentest teilweise einige Hundert Euro im Jahr sparen. Mittlerweile erkennen immer mehr Eigentümer eines Kraftfahrzeug das Sparpotential eines Versicherungswechsel.

Doch darf nicht vergessen werden, dass es starke Schwankungen bei der Preisstruktur von Kfz-Versicherungen gibt. Was heute günstig ist, kann vielleicht in einem Jahr nicht mehr attraktiv sein. Daher sollten Sie die Preisentwicklung Ihrer Versicherung stets im Auge behalten und gegebenenfalls im nächsten Jahr einen Versicherungswechsel in Betracht ziehen.