Allgemein, Heizkosten sparen, Heizung

Wie die Heizung optimiert werden kann

Die Mieten in den Städten werden langsam aber sicher unbezahlbar. Schuld daran sind nicht nur die „Kaltmieten“, sondern auch die Nebenkosten. Der größte Posten ist hierbei in der Regel die Rechnung für das Heizen in der Wohnung. Heizsysteme sind in der Regel Teil der Einrichtung einer neu angemieteten Wohnung. Fangen Sie daher bitte nicht eigenmächtig damit an, an der Heizungsanlage zu arbeiten.

Mit dem Vermieter oder der Hausgenossenschaft kann man zunächst einmal besprechen, ob man die vorhandene Heizung optimieren oder ggf. ersetzen kann.

Richtig heizen

Quelle: http://www.intelligent-heizen.info/

Heizen mit fossilen Brennstoffen wie Gas oder Öl ist sicher nicht der Weg in eine gesunde Zukunft. Doch solange die Heizungsanlage nicht durch eine moderne Anlage ersetzt wird, kann man in der Wohnung zumindest richtig heizen. Einfache Regeln, wie z.B. Heizung aus beim Stoßlüften oder die Nutzung einer Nachtabsenkung können da schon helfen.

Sogar das Heizen mit Strom kann neuerdings wieder „In“ werden: Alternative Energien wie Windkraft oder Solarenergie sowie der Trend zum „Intelligent Heizen“ machen die Heizung aus der Steckdose wieder attraktiv.

Intelligent heizen

Der Haushalt denkt neuerdings mit: Wer seine Heizungsbilanz verbessern möchte, kann dies online tun. Die mit dem Netz verbundene Heizung stellt sich automatisch aus, wenn der Eigentümer der Wohnung diese verlässt. Per Klick kann der Eigentümer dem Gerät dann mitteilen, dass er jetzt auf dem Heimweg ist: Schon wird die Wohnung kuschelig warm.

Schon eine einfache Heizungsmodernisierung kann hier den Sprung in die neue Welt ermöglichen. Bei dieser Gelegenheit sollte auch gleich ein hydraulischer Abgleich erfolgen, so dass die Heizungsanlage optimal und sparsam arbeiten kann.

Heizen mit Mutter Natur

Quelle: http://www.intelligent-heizen.info/

Die größte Energiequelle, die uns zur Verfügung steht, ist unser aller Mutter: Die Sonne. Sonnenenergie ist natürlich die beste und günstigste Form der Energiegewinnung für die Heizung.

Wer eine Solarthermieanlage für sein Eigenheim auf dem Dach montieren lässt, wird zudem im Rahmen der Energiewende vom Staat begünstigt, was die Solaranlage auf dem Dach rasche zu einem wirtschaftlichen Erfolg für den Betreiber machen kann.

Energie sparen im Haushalt

Nichts kann natürlich den ökologischen Fußabdruck eines Menschen besser und stärker beeinflussen als ein sinnvoller Verbrauch von Energie: Wer das Licht ausmacht, sobald er die Wohnung verlässt, wird immer Energie sparen – gleich, woher er sie bezieht.

Intelligentes Heizen kann den Alltag erleichtern, da das System nun selbst erkennt, dass die Wohnung nun leer steht. Folglich werden alle irrelevanten Systeme abgeschaltet und erst dann wieder aktiviert, wenn sich der Besitzer der Wohnung wieder nähert.

Vielleicht errinnert das den einen oder anderen Leser an gruselige Filme über eine überwachte Zukunft. Doch in Wahrheit ist es ein großer Schritt in die richtige Richtung, in der die Menschheit durch Energieeinsparungen ihre Heimat nicht zerstört.

Bildquelle: http://www.intelligent-heizen.info/