Neueste Artikel

© M. Schuppich - Fotolia.com

Bei den Heizkosten lässt sich auch ohne frieren richtig sparen

Sparen will gelernt sein! Heute möchten viele Menschen gerne sparen. Doch sparen ist gar nicht so einfach, wenn man nicht weiß, wie und vor allem wo man überall sparen kann. Sicher achten viele Leute beim Einkaufen auf Angebotspreise, nutzen Cashback-Aktionen oder Sparcoupons, aber wer nur beim Einkaufen spart, der spart nicht richtig. Denn die Haushaltskasse lässt sich in so vielen weiteren Dingen sehr entlasten, insbesondere bei den Nebenkosten wie Wasser, Strom oder aber der Heizung. Weiterlesen

© fox17 – Fotolia.com

Riesterrente für wen lohnt sie sich wirklich?

Laut den Angaben des Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben bis heute 16 Millionen Bürger einen Riester-Vertrag unterzeichnet. Dennoch gibt es noch viele Verbraucher, die der Riesterrente skeptisch gegenüberstehen, da das System dieser staatlich unterstützten Altersvorsorge zum Teil recht komplex ist. Dabei kann sich das Riestern durchaus lohnen. Weiterlesen

@ SolarWorld

Sparen Sie Stromkosten mit einer Solarstromanlage

Sponsored Post

Die Energiekosten, vor allem die Kosten für Strom, sind in der Regel ein sehr großer Kostenfaktor in der Haushaltskasse. Da es inzwischen sehr viele Stromanbieter gibt, hat sich hier für viele Haushalte ein Volkssport entwickelt, bei welchem man immer zum günstigsten Stromanbieter wechselt. Je nach Verbrauch kann hierdurch in der Regel eine Kosteneinsparung erfolgen. Doch wenn Sie über ein eigenes Haus verfügen und darin leben, haben Sie auch noch eine andere Möglichkeit Energiekosten zu sparen. Ermöglicht wird das dann mit einer Solarstromanlage. Weiterlesen

© stillkost – Fotolia.com

Baufinanzierung

Das Zinsniveau in Deutschland ist so niedrig wie noch nie. Da rückt der Traum vom Eigenheim in greifbare Nähe. Doch vor dem Einzug in das Traumhaus steht die Finanzierung, denn bevor Sie mit der Suche nach geeigneten Immobilien beginnen, sollten Sie Sich fragen: „Was kann ich mir leisten?“ Weiterlesen

© Pixelot - Fotolia.com

Mit Wertpapierdepot zum langfristigen Vermögensaufbau

Wertpapiere gehören nach wie vor zu den beliebtesten Investments für einen langfristigen Vermögensaufbau. Allerdings ist es nicht möglich die Investition in Aktien , Investmentfonds und Anleihen von Ihrem normalen Girokonto aus zu tätigen. Vielmehr bedarf es dazu eines sogenannten Wertpapierdepots, von dem aus alle An-und Verkäufe abgewickelt und die Wertpapiere aufbewahrt werden. Weiterlesen

© fox17 – Fotolia.com

Das Festgeldkonto als klassische Investitionsanlage

Das Festgeldkonto gehört seit vielen Jahren zu den klassischen Investitionsanlagen. Dabei handelt es sich im Prinzip um Termingeld. Das heißt, wer sein frei verfügbares Kapital für eine kurze oder mittelfristige Laufzeit auf ein Festgeldkonto legt, erhält dafür Zinsen. Die Höhe der Zinsen berechnet sich nach dem jeweiligen Zinsniveau, welches sich zur Zeit, aufgrund der Banken – und Finanzkrise, auf einem Rekordtief befindet. Daher stellt sich die Frage, ob das Festgeld bei sinkenden Renditen und anhaltendem Niedrigzinsniveau für Privatanleger noch attraktiv ist. Weiterlesen